Der katholische Glaube prägt die Kultur und das Leben auf der Insel. Jeder Weiler hat seine Kirche, die einem Heiligen geweiht ist. Das Dorffest fällt auf den Kalendertag des Heiligen. Angefangen mit Santo Amaro in Santa Cruz am 15. Januar, erstrecken sich die Feste über das Frühjahr und den Sommer und enden in Sao Vincente Mitte Oktober. Das wichtigste Fest findet immer um den 15. August in Monte statt. Es handelt sich um das Fest zu Ehren der Schutzpatronin Madeiras. Zu diesem Anlass wird auch Karl der I. , letzter Kaiser von Österreich und einziger Heiliger der Insel, der in Monte beigesetzt ist, geehrt.

 

Weiterlesen: Die Handwerkliche Kunst Madeiras